Eine One-Page als Firmenwebsite

One Page

Übersichtlich und schnell:  Single-Websites, die sogenannten One-Pages!

Bei einer One-Page beschränkt sich das Webdesign, wie der Name schon sagt,  auf eine Einzige Seite. Zumeist sind One-Pages dynamisch gestaltet, so kann man kann zum Beispiel durch Anklicken eines Buttons weiter herunter Scrollen. Oftmals findet man aber auch animierte Elemente auf einer One-Page, wie hereinfliegende Texte oder Bilder oder aber der Seitenaufbau wird erst beim Scrollen sichtbar.

Manchmal findet man auch eine kleine Navigation oben rechts, ähnlich wie bei einer normalen Website. Der Unterschied ist nur, dass man von dort aus nicht auf eine neue Seite gelangt, sondern immer auf der Startseite bleibt.

Für wen eignen sich One-Pages?

One Pages eignen sich also sehr gut für kleinere Websites, Portfolios, Webvisitenkarten oder auch Storytelling beispielsweise.

Aber auch Landingpages sind One-Pages. Damit kann man beispielsweise sehr gut einzelne Produkte vorstellen und bewerben.

Prima ist eine One Page auch als Bewerbungsseite, in der man seinen Lebenslauf, Zeugnisse und Vieles mehr hinterlegen kann.

One Pages eignen sich besonders gut für eine übersichtliche Darstellung kleiner Unternehmen, wenn man nur das Wichtigste in Kürze darstellen möchte!

Wie realisiert man eine One-Page?

Für die großen CMS-Systeme wie Joomla und WordPress gibt es mittlerweile eine Menge Erweiterungen, mit denen man sich schnell eine eigene One-Page basteln kann.

Aber auch mit einem Homepagebaukasten von denen es im Web mittlerweile recht viele gibt, kann man je nach Anspruch kostenlose bis hin zu kostenpflichtigen One-Pages erstellen.

Natürlich ist es auch möglich, eine Website rein in HTML und CSS erstellen. Am Besten lädt man sich dazu eine der vielen frei verfügbaren One-Page Vorlagen im Web herunter und passt diese dann seinen Bedürfnissen an.

Aus technischer Sicht ist dies vielleicht sogar die Beste Lösung, denn eine rein auf CSS basierende Homepage konvertiert oftmals um ein Vieles besser, als eine mit einem CMS oder Homepagebaukasten erstellte Seite.

Dies liegt einfach daran, dass ein Framework für die Suchmaschinen nicht so gut einlesbar ist und daher bei der Suchmaschinenoptimierung möglicherweise schlechter gerankt wird, als eine mit einem Framework erstellte Seite. Framework besagt in diesem Fall nur, dass zum Bau der Seite eine Art “Rahmengerüst” verwendet wurde.

Vorteile

Der Vorteil einer One-Page ist sicherlich eine relativ kurze Erstellungszeit. Der Aufwand im Vergleich zu einer Website mit mehreren Unterseiten ist natürlich wesentlich geringer.

Durch den geringeren Zeitaufwand ist zumeist auch die Erstellung günstiger. Das muss aber nicht in jedem Fall so sein und hängt natürlich auch stark von den eigenen Ansprüchen ab. Besser ist es somit sicherlich, sich vorher einige Angebote einzuholen und diese dann zu vergleichen.

Durch die Fülle an Website Baukästen im Web ist es aber mittlerweile relativ einfach geworden, sich eine eigene One Page zu erstellen.

Nachteile

Wie oben schon beschrieben, kann es beim Ranking einer solchen Seite möglicherweise zu einem schlechteren Ergebnis kommen, besonders wenn man ein Framework verwendet. Aber auch zu lange Ladezeiten können das Ranking verschlechtern. Packt man also auf die Startseite zu viele ladeintensive Grafiken oder Videos beispielsweise wird sich das negativ auf das Suchergebnis in den Suchmaschinen auswirken.

Beispiele

Auf dieser Seite findest du einige Beispiele für One-Page Vorlagen für beinahe jede Verwendungsart: https://colorlib.com/wp/free-one-page-website-templates

Leave A Response

*

* Denotes Required Field